Widerstandsfähigkeit der Fischerei

Saltfish Trocknen am Strand von Gouave, einer der Fischergemeinden auf Grenada. Foto © Marjo Aho

Gesunde, voll funktionsfähige Ökosysteme haben eine erhöhte Fähigkeit, Veränderungen durch Störungen zu widerstehen. In der Fischerei kann diese Widerstandsfähigkeit oder die Fähigkeit, mit Störungen umzugehen, durch biologische Stressoren wie Krankheiten beeinträchtigt werden, sie kann jedoch auch durch von Menschen verursachte Stressoren wie Umweltverschmutzung, Überernten, Verlust von Lebensraum (Zerstörung des Riffs) oder beeinträchtigt werden eine Kombination von Stressoren wie Klimawechsel. Die Resilienz kann jedoch erhöht werden Managementmaßnahmen.ref

Die maledivische Fischereiflotte verwendet traditionelle handwerkliche Methoden. Die Flotte besteht aus traditionellen maledivischen Booten, die hauptsächlich Rutenfische und Rifffische angeln und damit eine der letzten verbliebenen relativ nachhaltigen Fischereiflotten sind. Bildnachweis: Alex Barron

Die maledivische Fischereiflotte verwendet traditionelle handwerkliche Methoden. Die Flotte besteht aus traditionellen maledivischen Booten, die vorwiegend mit Gelbflossenthunfischen und Rifffischen mit Ruten und Leinen angeln. Dies macht sie zu einer der letzten verbliebenen relativ nachhaltigen Fischereiflotten. Foto © Alex Barron

Resilienz wird allgemein als die Fähigkeit eines Systems definiert, auf Störungen zu reagieren und diese zu absorbieren, während im Wesentlichen die gleiche Funktion, Struktur und Rückkopplungen erhalten bleiben. ref Um die Fischerei effektiv bewirtschaften zu können, muss die Widerstandsfähigkeit des integrierten sozialökologischen Systems verstanden werden. Im Zusammenhang mit der Fischerei umfasst das „System“ alle Meeresressourcen, die Küsten- und Meeresumwelt sowie die davon abhängigen Menschen.

Zu den erwünschten Ergebnissen eines widerstandsfähigen Systems für die Fischerei gehören: nachhaltig Fischbestände die den langfristigen Erhalt von Arbeitsplätzen, Identitäten und Kulturen in Fischereigesellschaften, die erhöhte Widerstandsfähigkeit anderer Meeresressourcen und eine nachhaltige ökologische Gesundheit unterstützen. ref

Ökologische und anthropogene Stressfaktoren können die Widerstandsfähigkeit einer gesunden Fischerei beeinträchtigen (z. B. Umweltverschmutzung, Überernten, Verlust des Lebensraums, Klimawechsel). Wenn die Resilienz ausreichend untergraben wird, kann eine Phasenverschiebung zu einem alternativen Zustand auftreten, der von einer anderen Gruppe von Organismen dominiert wird. ref Dieser "alternative Zustand" kann entweder wünschenswert sein (z. B. ein System mit der Fähigkeit, einer Störung standzuhalten und wesentliche Funktionen aufrechtzuerhalten) oder unerwünscht (z. B. widersteht das System Versuchen, sich einer Verbesserung oder Nachhaltigkeit zu nähern).

Resilienz ist eine Eigenschaft, die es schwierig macht, etwas zu ändern. Erniedrigte Zustände können widerstandsfähig gegenüber Änderungen sein. Forscher haben beispielsweise untersucht, wie kurzfristig potenziell vorteilhaftes Verhalten zu nachteiligen langfristigen Ergebnissen führen kann, die nur schwer zu vermeiden oder zu beseitigen sind (z. B. die Armutsfalle) ref). Eine stark ausgebeutete Fischerei ist möglicherweise widerstandsfähig gegenüber Veränderungen. In Südostasien beispielsweise haben Korallenriffe, die durch zerstörerische Fischereimethoden wie Sprengfischen und Fischernetze beschädigt wurden, felsige Riffsubstrate in verfestigte Trümmerschichten umgewandelt, die wenig Hoffnung auf natürliche Erholung haben. ref Selbst wenn die Riffe relativ intakt sind, kann Überfischung zu Verschiebungen der ökologischen Funktionsweise führen, was zu einer geringeren Korallenbedeckung und einer geringeren Biodiversität führt. ref

"Widerstandsfähige Fischereien sind weniger anfällig für die nachteiligen Auswirkungen veränderter Umstände und können sich schneller anpassen." ref

Lösungen für ein nachhaltiges Management der Korallenrifffischerei sind für fast alle Fischereiarten bekannt. Die Widerstandsfähigkeit der Fischerei wird durch nachhaltige Korallen unterstützt Riff-Fischereimanagement, das den Einsatz von Instrumenten zur Bewertung der Fischerei einschließt, von Prozessen, die dazu beitragen Stakeholdereinschließlich der Fischer von politischen Reformen und von Bemühungen zur Marktumwandlung.