Vorübergehende Schließungen

Anwendung von SCTLD-Antibiotikapaste3 Nova Southeastern University

Unter Stressbedingungen, wie in ungewöhnlich warmen Perioden oder nach schweren Stürmen, können Korallen anfälliger für Krankheiten und andere Todesursachen sein. In einigen Fällen kann die Einschränkung von Aktivitäten oder die Schließung von Riffgebieten eine wichtige Strategie für Manager sein, um die Auswirkungen auf die Riffe bei vorübergehender Zunahme von Umweltbelastungen oder in Erholungsphasen zu minimieren.

Zu den Bedrohungen, die in Zeiten hohen Korallenstresses im Mittelpunkt zusätzlicher Managementbemühungen stehen könnten, gehören:

  • Abwasserableitung
  • Körperkontakt von Tauchern oder Ankern
  • Fischen (insbesondere von Pflanzenfressern)

Wo geeignete Vorschriften bestehen, können Manager vorübergehende Standortschließungen oder Sperrzonen einrichten, wenn sie glauben, dass dies die Ergebnisse für Korallen verbessert. Es gibt jedoch wichtige Überlegungen, wenn Standortschließungen in Betracht gezogen werden. Manager sollten die potenziellen Auswirkungen auf Tourismusunternehmen und Fischereigemeinden sowie die Auswirkungen auf die Beziehungen zu Interessengruppen erkennen. Soziale Auswirkungen können durch Engagement-Strategien minimiert und die Einhaltung maximiert werden, die darauf abzielen, den Stakeholdern zu helfen, die Situation zu verstehen und an der Gestaltung von Managementreaktionen mitzuwirken.

2013 Bleaching-Event: Workshops für Interessenvertreter James Tan Chun Hong

Während der Bleaching-Veranstaltung 2013 wurden an mehreren Standorten in Malaysia, Thailand und Indonesien Workshops zum Lernen von Interessengruppen abgehalten, um identifizieren potenzielle Managementmaßnahmen bei Bleichereignissen. Bildnachweis: James Tan Chun Hong

Erkennen, wann Korallen Hilfe brauchen

Der erste Schritt bei der Unterstützung von Korallen durch Stressphasen ist das Erkennen, wenn sie unter Druck stehen. Stressbedingungen können durch Änderungen bestimmter Umgebungsparameter, wie z. B. erhöhte Temperaturen, ungewöhnliche Kälteeinbrüche oder ungewöhnlich hohe Trübung, angezeigt werden. Es kann auch direktere Anzeichen dafür geben, dass Korallen unter Stress stehen, wie zum Beispiel das Auftreten von Krankheiten oder das Bleichen. Bleichen kann ein besonders wichtiges Zeichen sein, da es sowohl leicht beobachtet als auch ein zuverlässiger allgemeiner Indikator für Stress ist (dh Korallen bleichen häufig, wenn sie ungewöhnlich hohen Temperaturen, ungewöhnlich niedrigen Temperaturen, Schadstoffen, vermindertem Salzgehalt usw. ausgesetzt sind). Überwachungsprogramme Die frühzeitige Warnung vor stressigen Bedingungen oder Anzeichen von Stress kann entscheidend sein, um festzustellen, wann Korallen von zusätzlichen Managementbemühungen profitieren könnten.

Schutz von Pflanzenfressern während der Erholungsphase

Gesunde Korallenriffe können sich eher von akuten Vorfällen (wie Bleichereignissen, die zu Massensterben führen, oder schweren Stürmen) erholen. Der Erholungsprozess kann jedoch erheblich verlangsamt werden, wenn Schlüsselprozesse, wie z. B. Pflanzenfresser, reduziert werden.

Vorübergehende Verbote, Pflanzenfresser an betroffenen Riffstandorten zu sammeln, können bei der Erholung des Riffs helfen und können von Managern als Teil einer Strategie zur Unterstützung der Erholung in Betracht gezogen werden. Es kann jedoch sein, dass Verbote für mehrere Jahre gelten müssen, zumindest bis beschädigte Riffe die frühen Stadien der Erholung durchlaufen haben.

pporno youjizz xxxx Lehrer xxx Geschlecht
Translate »